Verdi-Vertrauensleute, Pflege-AG, Betriebsinfo, Flugblätter/Infos, Infos UMG, Aktionsberichte, Tarif, Termine

12.10.2010 | PR-Vorsitzende an der UMG kommt durch Rücktritt Neuwahlen zuvor

In der Sitzung des Personalrats der Universitätsmedizin Göttingen am 12. Oktober sind mehrere Mitglieder des Personalrats zurück getreten, u.a. die Vorsitzende Frau Hille sowie zwei stellvertretende Vorsitzende: Frau Ringe und Herr Dr. Meineke.

Das aktuelle PR-Info gibt es hier zum runterladen:

September-Betriebsinfo: Tarifverhandlungen, Situation in der Pflege an der UMG

Dieses Betriebsinfo informiert in der Titelstory über den unbefriedigenden Ausgang der Tarifverhandlungen zur Vermeidung von Privatisierung und Ausgründung. 2 Jahre Ausgründung gestoppt zu haben ist ein Erfolg. Wir wissen nicht, ob es noch zu einer Regelung mit dem Vorstand für die Zukunft kommt. Aber eins ist sicher: Eine Belegschaft - ein Tarif, diese Forderung ist immer noch aktuell und dafür werden wir weiter kämpfen.

Kontakt Göttingen

Kontakt zu Verdi-Aktiven an der UMG

Ansprechpartner: Patrick von Brandt

E-Mail: patrick.vonbrandt at verdi.de

 

Ausgründung und Privatisierung gestoppt!

Jetzt entscheiden ver.di Mitglieder über die Annahme eines neuen Tarifvertrages.

Die ver.di Tarifkommission empfiehlt die Annahme!

Auf den letzten Metern ist es der ver.di-Tarifkommission gelungen, mit einer neu gefassten Formulierung der Tarifeinigung klarzustellen, dass in den nächsten 6 Jahren keine weiteren Bereiche ausgegründet oder privati-siert werden dürfen (wie z.B. Labore, Zentralsterilisation, Physio...). Auch darf es keine schleichende Ausgrün-dung in HWD, Wäscherei und Pförtnerdienst geben!

„Na … auch befristet? Pflege: 35 %“ Sichere Pflege braucht sichere Bedingungen

Krankenschwestern und Krankenpfleger an der UMG haben – wie andere Berufsgruppen auch – ein immer größeres Arbeitspensum zu bewältigen. Dennoch bietet die UMG vielen von uns keine Sicherheit, ihre Zukunft planen zu können. Viele Kolleginnen und Kollegen müssen mit einem befristeten Arbeitsvertrag leben. Nach Angaben des Personalrats sind an der UMG 35% der Pflegenden befristet! Im Vergleich zu anderen Universitätskliniken ist dies ungeheuer viel.

Tarifeinigung droht zu scheitern! - Info Nr. 5 der ver.di-Tarifkommission am Klinikum

Nachdem Vorstand und Gewerkschaften seit Monaten über einen Tarifvertrag verhandelt hatten, schien es mit einem gemeinsamen „Einigungsentwurf“ Aussicht auf einen baldigen Abschluss  zu geben. Zur Erinnerung: Zur Verhinderung von Ausgründung und Privatisierung sollte die VBL für drei Jahre abgesenkt werden.

Im Gegenzug sollten Privatisierungen und Ausgründungen für sechs Jahre sowie betriebsbedingte Kündigungen für drei bzw. zwölf Jahre ausgeschlossen werden.

Trotz VBL-Absenkung – Schleichende Ausgründung soll weitergehen!

Auf der längst überfälligen Personalversammlung am Mittwoch, 21. April, musste sich Finanzvorstand Barbara Schulte den Fragen der Kolleginnen und Kollegen aus der UMG und der verdi-Tarifkommission stellen.

Die brennende Frage war: Wie geht es mit den GmbHs weiter? Soll die schleichende Ausgründung an der Klinik weiter geführt werden? Direkt vom ver.di-Gewerkschaftssekretär Horst Roth darauf angesprochen, äußerte Frau Schulte, dass sich aus ihrer Sicht auch mit der vorläufigen Tarifeinigung nichts an der bestehenden Praxis ändern werde.

Tarifinfo: vorläufiges Ergebnis - Jetzt müsst ihr entscheiden!

In der 4. Verhandlungsrunde am 22. 3. hat sich der UMG-Vorstand bewegt. Die unten dokumentierten Eckpunkte konnten von der ver.di-Verhandlungskommission als vorläufiges Ergebnis festgeschrieben werden.

Nun müssen die ver.di-Mitglieder und ihre Tarifkommission entscheiden, ob aus der Tarifeinigung ein Tarifvertrag wird.

Das ganze Tarifinfo könnt ihr hier als PDF-Datei runterladen:

Inhalt abgleichen